Jahreshauptversammlung 2004

Zugriffe: 2428

Gesundheitsport für Herz und Kreislauf - Jahreshauptversammlung des TSV Mitterfels - Neues Kursprogramm

In neun Abteilungen bietet der TSV Mitterfels qualifizierten Sport für alle an. Derzeit sind 20 Übungsleiter im Verein für die 950 Mitglieder tätig. Neu im Jahr 2004 ist das Angebot im Präventions- und Gesundheitssport. Dafür hat der langjährige 1. Vorsitzende Adi Pöschl als Übungsleiter im Rahmen eines 2-wöchigen Lehrgangs mit Prüfung an der Sportschule Oberhaching die Qualifikation erworben.

Zur Jahresversammlung mit Neuwahlen waren außerordentlich viele Teilnehmer erschienen. Das lag vor allem daran, dass über 100 Vereinsmitglieder das Ehrenabzeichen in Bronze, Silber oder Gold erhielten. Besonders erfreulich sei, so 1. Vorsitzender Adi Pöschl eingangs, dass unter den 950 Mitgliedern des Vereins über 350 Jugendliche zu verzeichnen seien. Um so bedauerlicher sei es, dass von staatlicher Seite derzeit keinerlei Zuschüsse für Baumaßnahmen und Großgeräte gewährt würden, vor allem aber auch die Zuschüsse für die Übungsleiter erheblich gekürzt würden. Diese gravierenden Einschnitte seien für den ehrenamtlichen Bereich im Sport ausgesprochen kontraproduktiv.

An Veranstaltungen besonderer Art für das abgelaufene Jahr nannte Pöschl die Aktion "Sport nach 1" für Schule und Verein, die zum zweiten mal sehr erfolgreich in Zusammenarbeit mit der Grundschule durchgeführt worden sei. Das Sommerfest im Burghof sei durch die vielfältigen sportlichen und kulturellen Angebote zwar ein gesellschaftlicher Erfolg gewesen, aber durch die ungünstige Witterung des zweiten Tages kein finanzieller Erfolg für den Verein. Bei den Sportstätten seien die Tennisplätze in gutem Zustand, das Fußballspielfeld im Sportgelände Rogendorf müsse jedoch dringen saniert werden.

An Planungen für das kommende Jahr nannte der Vorsitzende das Sommerfest in Rogendorf am 31.Juli / 1.August und das Angebot der Skiabteilung in der Trendsportart „Nordic-Walking“ im kommenden Herbst. Vor allem aber wies er auf das neue Angebot im Gesundheitssport als Prävention für Herz und Kreislauf hin. Es umfasse ein Kursprogramm mit systematischem Aufbau: Muskelkräftigung, Bewegungskoordination, Ausdauer, Körperwahrnehmung und Entspannung - mit Spaß und Freude unter Gleichgesinnten. Das Konzept werde beim Lauf-Treff Start am 22. April vorgestellt. Erfreulich sei auch, dass im Frühjahr mit dem Bau der Rad- Trainingsbahn im Freizeitzentrum am Freibad begonnen werden könne. Damit könne das Sportangebot des TSV Mitterfels mit dem umweltfreundlichsten Verkehrsmittel Fahrrad erweitert werden. Anzumerken

sei, dass die Vereins- und Gemeindekasse nicht belastet würden, da Sponsoren dafür gewonnen werden konnten. Anschließend nahm Vorsitzender Pöschl die Ehrung zweier verdienter Mitglieder vor: Josef Altschäffl war über 40 Jahre Platzkassier der Fußballabteilung und Mitglied im Hauptausschuss des Vereins. Franz Graf führte die Kassengeschäfte des TSV Mitterfels 20 Jahre und kandidierte nicht mehr.

Bürgermeister Heinrich Stenzel dankte allen Mitarbeitern für die vielfältige sportliche Breitenarbeit in der Marktgemeinde, besonders aber dem langjährigen Vorsitzenden Adi Pöschl für seine unermüdliche Tätigkeit und die innovativen Ideen. Für die dringend benötigte Sporthalle bestehe auf Grund der finanziellen Lage für die nächsten Jahre wenig Hoffnung.

BLSV -Kreisvorsitzender Alfred Gegenfurtner betonte, dass ihn immer wieder das vielfaltige Sportangebot des TSV Mitterfels beeindrucke, das unter den 210 Vereinen des Landkreises beispielhaft sei. Er bedauerte, dass durch das rigorose Sparprogramm der Staatsregierung sämtliche bewilligten Darlehen zurückgerufen worden seien, nur bereits begonnene Projekte würden noch gef6rdert. Besonders bedauerlich sei die Kürzung der Übungsleiterzuschüsse. Durch nachdrücklichen Einspruch hätte der BLSV wenigstens verhindern können, dass diese nicht rückwirkend für das Jahr 2003 gekürzt wurden. Er dankte den Funktionären, Übungsleitern und Helfern des Vereins sowie der Marktgemeinde Mitterfels für die sportliche Aufgeschlossenheit.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender Adi Pöschl, 2. Vorsitzender Stefan Hafner, Schriftführer Hans Jakob, 1. Kassier Reinhard Irlbeck, 2. Kassier Hans-Jürgen Heitzer, 2. Schriftführer Thomas Schneider, Beisitzer Rudolf Hötzl und Bert Merl

Zahlreiche Ehrungen

Für die Verleihung der Ehrennadel des Vereins standen diesmal besonders viele Mitglieder an. Diese Auszeichnung wird nach der Satzung für sportliche Leistungen, für Mitarbeit als Übungsleiter oder Funktionsträger und für langjährige Mitgliedschaft verliehen. 2. Vorsitzender Stefan Hafner nahm die Ehrung vor.

Bronze: Assmann Christel, Bachmeier Rainer, Biendl Stefanie, Brokowski Tanja, Brunner Maria, Bubetz Maria, Buchschmid Nicole, Danzer Julia, Eggeling Sandra, Grimm Bernhard, Hafner Anton, Hanner Patricia, Heigl Hubert, Holmer Sylvia, Irlbeck Thomas, Janka Natalie, Jedlicka Conny, Kern Jürgen, Kohlhäufl Markus, Landstorfer Simon, Lepa Dorel, Loster Elisabeth, Meindorfer Rosemarie, Niedermayer Gisela, Pichl Diana, Plocher Mario, Plocher Ramona, fühl Marion, Puls Benjamin, Spieß! Markus, Trapp Daniel, Warko Barbara, Wintermeier Kathrin, Wintermeier Barbara, Wehn Henner, Zenske Andre.

Silber: Auerbach Josef, Bemmerl Alfons, Berger Manfred, Berger Markus, Binder Martin, Binnermann Beppo, Bscheid Mathias, Burgl Franz, Daehs Peter, Dietl Gerhard, Fischer Thomas, Fröhlich Karl Heinz, Gattung Uwe, Grellmann Peter, Groß Brigitte, Gütlhuber Richard, Heitzer Doris, Höpfl Christian, Janka Sonja, Kernbichl Peter, Kernbichl Martina, Kolbeck Johann, Malschinger Markus, Mende Volker, Mika Helmuth, Niedermayer Gregor, Rauscher Erich, Riedl Thomas, Schwingenschlögl Stefan, Stenzel Angelika, Stenzel Hannelore, Sukitsch Annemarie, Wartner Mario, Wartner Christian, Weinbacher Rosemarie.

Gold: Beringer Erich, Bernkopf Markus, Bogner Josef, Bscheid Johanna, Dietl Klaus, Hafner Markus, Heidemann Hannelore, Heitzer Hans-Jürgen, Höpfl Michael, Jakob Andreas, Koller Albert, Kühnel Edith, Linsmeier Willi, Merl Rupert, Müller Fritz, Piendl Franz, Prietsch Dieter, Riederer Ernst, Schwinghammer Markus, Seebauer Michael, Seebauer Thomas, Sörgel Walter, Stiegler Peter, Stöttner Marion, Strohalm Helmut, Tosch Markus, Weber Wolfgang.

Berichte aus den Abteilungen

  • Bereits 30 Jahre führt Alois Bernkopf die Abteilung Breitensport. Er gab einen gerafften Überblick über die Aktivitäten und Aktionen während dieser Zeit. Volksschwimmen, Staffelmeisterschaften, Abnahme von Mehrkampfabzeichen, DL V -Laufabzeichen und Volksläufe wurden durchgeführt. Begonnen mit einem Jedermann-Triathlon im Jahre 1988 wurden von der Abteilung sechs Triathlon-Wettkämpfe veranstaltet. In den 80er Jahren fanden auch Marktmeisterschaften im Ski-Langlauf statt. Außerdem fungiert Alois Bernkopf seit vielen Jahren als Sportabzeichen-Prüfer, Seit 1975 beteiligt sich der TSV Mitterfels am alljährlichen Lauf-Treff in den Sommermonaten, der bisher erfolgreichsten Aktion den Deutschen Sportbundes. Bernkopf rief auch fiir dieses Jahr zur Teilnahme auf. Der Start erfolgt am 22. April um 18.30 Uhr am ehemaligen Bahnhof.

  • In der Abteilung Fußball sind derzeit 240 Mitglieder organisiert. Sie wird von Manfred Engel geleitet. Für den verhinderten Abteilungsleiter berichtete Johannes Hötzl . Zur Zeit gebe es fünf Jugendmannschaften, zwei davon seien Spielergemeinschaften mit Ascha und eine mit Haselbach. Die Situation im Jugendbereich habe sich im Vergleich zum Vorjahr wesentlich gebessert. Erwähnenswert sei die gute Zusammenarbeit mit dem SV Ascha. Nach 2-jährigem Bestehen der Damenmannschaft sei eine langsame aber stetige sportliche Entwicklung zu vermerken. Einige Freundschaftsspiele seien geplant. Sehr aktiv ist die AH-Gruppe unter der bewährten Führung von Bert Merl und Tom Niedermayer. Der Spielplan für die kommende Saison stehe schon fest. Zum Spielbetrieb der 1. Und 2. Mannschaft berichtete Hötzl, dass man sich sehr erfolgreich an zwei Hallenturnieren in Bogen beteiligt hätte. Der Trainingsbesuch für die Vorbereitung auf die Saison sei hervorragend. Offizieller Rückrundenstart ist am 4. April gegen den SV Ascha. Hötzl gab auch die Verpflichtung eines neuen Spielertrainers für die Saison 2004/2005 gekannt. Dabei bedankte er sich beim bisherigen Trainer Reinhard Irlbeck, der das Trainer-Amt fünf Jahre innegehabt habe. Er habe auch geholfen für die neue Saison einen fachlich kompetenten Trainer zu gewinnen.

  • Die Abteilung Judo besteht gegenwärtig aus 139 Mitgliedern. 2-mal wöchentlich wird qualifiziertes Training für alle Altersgruppen im Dojo Raum der Volksschule geboten. Abteilungsleiter Franz Axinger konnte berichten, dass Ramona Plocher und Kristina Hecht jeweils die niederbayerische Meisterschaft in ihrer Gewichtsklasse gewonnen hätten. Viele Mitglieder der Judoabteilung nahmen an Pokalturnieren und Meisterschaften teil. 80 Judokas aus Mitterfels konnten bei Gürtelprüfungen den nächsthöheren Gürtel erreichen. Bei der Schwarzgurtprüfung errangen mehrere Mitterfelser Judokas den 1. 2. bzw. 3. Dangrad.

  • Für die Skiabteilung berichtete Charly Breu. Wie alljährlich gehörten auch dieses Jahr Skigymnastik-Abende, Skikurse und Tagesfahrten zum Programm. Der bereits traditionelle und von der Skiabteilung ins Leben gerufene Mitterfelser Christkindlmarkt in der Burganlage konnte auch in diesem Jahr die zahlreichen Besucher aus nah und fern kaum fassen. In den Sommermonaten finden regelmäßig "Radel"-Abende für verschiedene Schwierigkeitsstufen statt. Nachdem in Kürze mit dem Bau der von der Skiabteilung initiierten Rad- Trainingsbahn begonnen werde, fehle für die Mitterfelser Jugend nach wie vor eine Übungsmöglichkeit für die Inline-Skater.

  • Für den verhinderten Leiter der Abteilung Tischtennis, Helmut Dietl, verlas Vorsitzender Pöschl den Bericht. Die Jugendmannschaft konnte die Meisterschaft in der 2. Kreisliga erringen. Bedingt durch Verletzungspech von Stammspielern musste sich die 1. Herrenmannschaft aus der 3. Bezirksliga Ost verabschieden und spielt in der kommenden Saison in der 1. Kreisliga. Die 2. Herrenmannschaft spielt in der nächsten Saison in der 2. Kreisliga. Erfreulich sei die rege Trainingsbeteiligung vieler Kinder und Jugendlicher an den Trainingsabenden.

  • Abteilungsleiter Dieter Prietsch berichte von den Aktivitäten der Tennisabteilung. Da man seit Jahren großen Wert auf die Jugendarbeit lege, sei man auf dem besten Wege, trotz Mitgliederschwunds, die Abteilung zu "verjüngen". Die Mädchen, die seit einem Jahr in einer Spielgemeinschaft mit Parkstetten spielen, hätten einen beachtlichen 3. Platz erkämpft. Überrascht hätten die Jungen, die Verbandsrundenmeister wurden. Die Seniorenmannschaft hätte allerdings nur einen Platz im vorderen Mittelfeld er Vorwaldrunde belegt.

  • Für die Abteilung Volleyball gab Armin Grellmann den Jahresbericht. Die Herrenmannschaft hätte in der Tabelle einen Platz im Mittelfeld belegt. In der Nachwuchs-Damenmannschaft sei ein deutlicher Aufwärtstrend bemerkbar. Der Herren-Nachwuchs zeige großen Trainingseifer und habe sein erstes Freundschaftsspiel gewonnen. Auch die "Minis" von 8 - 12 Jahren kämen fleißig zum Training.

  • In der Turnabteilung stehen Angebote für alle Alters- und Leistungsstufen zur Verfügung. Roswitha Hafner bietet jeweils Mittwochs einen Damengymnastik-Abend in der Turnhalle an. Für den kürzlich verstorbenen Leiter des Seniorenturnens, Paul Stahl, konnte Sigurd Gall als Übungsleiter gewonnen werden. Die Gruppe trifft sich jeweils Freitags ab 17.00 Uhr in der Turnhalle und sucht dringend Nachwuchs. Für jüngere Frauen bietet Anja Schindler jeweils Mittwochs ein Power-Bodystyling mit Muskelaufbau, Stretching und Aerobic. Maria Feldmeier und Rita Neidl leiten einmal in der Woche das Kinderturnen in der Turnhalle. Das Mutter-Vater.Kind- Turnen wird von Sonja Feldmeier und Monika Boot betreut.