Drucken

Walken im Grenzbereich : Gemeindegrenzenwanderung, Teil II

Zugriffe: 987

"Walken im Grenzbereich" - Im Rahmen der DLV-Walking-Tage 2008 veranstalten die Marktgemeinde Mitterfels und der TSV am Samstag, 27. September, die zweiten Mitterfelser Grenzgänge.


Treffpunkt zu der sportlichen Veranstaltung ist um 14 Uhr am Friedhofsparkplatz (Straubinger Straße). Von dort aus wird unter der Leitung von Nordic-Walking-Trainer Alois Bernkopf der südliche Teil der Mitterfelser Gemeindegrenzen erkundet.

Die Strecke ist etwa zwölf Kilometer lang und führt über Auhof, das Gschwendter Moos, Aichmühle und Dunk nach Oberhartberg. Eine Tour, die nicht nur über das teilweise unbegehbare Niedermoor von Gschwendt, sondern auch zur Aichmühle an der Kinsach führt, die bis heute als Sägemühle betrieben wird. Hier sollen ein Stopp eingelegt und Erfrischungsgetränke ausgegeben werden. Nach der Aichmühle geht es bergauf nach Oberhartberg, wo auf dem Anwesen Feldmeier die Tour beendet wird.

Die Rückkehr erfolgt gegen 16.30 Uhr. Es besteht die Möglichkeit zum kostenlosen Rücktransport zum Parkplatz. Dieser zweite Teil der Mitterfelser Gemeindegrenzen ist selbst vielen einheimischen Mitterfelsern unbekannt, weiß Alois Bernkopf. Die Wanderung führt zum Teil durch fast unwegsames Gelände, bietet aber auch interessante Ausblicke auf die Donauebene. Festes Schuhwerk wird empfohlen, auch Nordic-Walking-Stöcke können hilfreich sein.


( >> direkt zur Bildergalerie )