Drucken

20 neue Kyu-Gurttr├Ąger beim TSV Mitterfels

in Judo
Zugriffe: 783

Judoka unterzogen sich den prüfenden Blicken von Rudi Dietl und Michael Höpfl

Mitterfels – zwei Gruppen Anfänger und Fortgeschrittene der Judo-Abteilung des TSV Mitterfels konnte jüngst zur Prüfung vorbereitet werden. Die 20 Mädchen und Jungen aller Altersklassen wurden von Angelika Steger und Rainer Bachmeier über Monate hindurch auf den großen Tag gewappnet.

 

Wie schon oft standen als „Haus-Prüfer" Rudi Dietl (4. Dan) und Michael Höpfl (4. Dan) weise zur Verfügung. Ruhig und umsichtig leiteten Sie die Kinder an, die nach und nach ihre anfängliche Nervosität ablegten. Gezeigt wurde richtiges Fallen, Wurftechniken nach vorn und nach hinten sowie Verkettungen von Werfen, Fallen, Festhalten im Boden und den dazugehörenden Befreiungen. Im letzten Fach, dem „Randori" (freies Üben) konnten die Kinder dann ihre er lernten Techniken im Stand und Bodenkampf bei verschiedenen Gegnern zur Anwendung bringen. Das staunende Publikum viele Familienangehörige und Freunde kamen in die neuen Mitterfelser Turnhalle sparte nicht mit Beifall, waren viele doch überrascht, was die Kinder zu leisten im Stande waren.

Rudi Dietl gratulierte im Anschluss den Athleten zur bestandenen Prüfung und lobte die gezeigten Leistungen. Michael Höpfl konnte allen den neuen Gürtel überreichen