Geschichte der Abteilung Tischtennis

Zugriffe: 2091
 
Die 60er Jahre : „die Abteilung im Aufbau"

1960

Die Gründungsphase der Tischtennisabteilung im TSV Mitterfels e.V.

Im Jahre 1960 wurde auf Initiative von einigen Interessenten, vor allem durch das Engagement von Franz Schmatz, die Idee geboren, eine Tischtennisabteilung zu gründen. Gründungsprotokoll von 1961.

Das erste protokollierte Tischtennisspiel der Herren gegen den TTC Wörth am 31.07.1960 endete mit einer Niederlage 1:9 ( Aufstellung: Hoinkes, Pöschl, Hollmer, Schmatz, Lang, Tremml ).

Die Begeisterung für das Tischtennisspiel übertrug sich auch auf die Damen.

Erstes Spiellokal war die Güterabfertigungshalle am Bahnhof Mitterfels.

Erster Abteilungsleiter: Franz Schmatz

1962

Erstmalige Teilnahme einer Herren- und Damenmannschaft an der Verbandsrunde.

Spielerpass von Adolf Pöschl>>

1963

Pokalturnier im Juni 1963: Die Turnierleitung lag in den bewährten Händen der Herren Pöschl und Schmatz ( beide TSV Mitterfels ), Hertlein ( BSG Hertlein ), Frischmann ( TSV Falkenstein ) und des Bezirksvorsitzenden des BTTV Franz Osypka

Spieler des TSV Mitterfels waren: Kruschke, Schmatz, Hoinkes H., Pöschl

Die wachsende Beliebtheit dieser Sportart zeigt die Zunahme der aktiven Damen und Herren auf über 20. Erstmals nahm die Tischtennisabteilung an den Verbandsrunden sowohl mit einer Herren- als auch mit einer Damenmannschaft teil.

1964

Teilnahme an der Kreisklasse mit einer Herren- und Damenmannschaft.

Erste Erfolge stellten sich ein: Peter Kruschke erzielte beim Dietrich- Eckardt Pokal einen zweiten Platz im Herrendoppel.

1966

Tischtennisdamen Kruschke, Bachmeier und Vogl wurden Mannschaftsmeister in der Kreisliga

Trainer und neuer Abteilungsleiter wurde Adolf Pöschl, das Spiellokal wechselte in den Keller des ehemaligen Café Christl.

Mannschaftsaufstellung der Herren in der laufenden Kreisliga: Hoinkes H., Pöschl, Kruschke, Haitzer, Kolibius, Kühbacher ( Ersatz: Hafner Erich, Schmatz )

4. Platz bei der Kreis- Mannschaftsmeisterschaft der Jugend für die Jugendspieler: Frank Gerd, Rödig Günther, Stenzel Heinrich, Hoinkes Karl und Terne Edgar.

Am 25. Juni besuchte die Tischtennisabteilung den Bayrischen Rundfunk in München, der Gegenbesuch erfolgte wenige Wochen später in Mitterfels. Das Tischtennisturnier erbrachte wie seinerzeit in München eine deutliche Überlegenheit der Münchner Herren und der Mitterfelser Damen.

1967

Endlich bessere Spiel- und Trainingsbedingungen: FERTIGSTELLUNG und EINWEIHUNG der neuen TURNHALLE => ein neues Tischtenniszeitalter kann beginnen!!

Ab sofort finden Kreisturniere für Mannschaften und Einzelspieler in der neuen Turnhalle in Mitterfels statt. Besonders die Jugendarbeit bekam einen großen Schub. Zwei Mädchenmannschaften ( Schmalzl, E. Schmidbauer, M. Schmidbauer, Jakob, Stahl, Hainz ) und zwei Jungenmannschaften ( Rödig G., Hoinkes K., Terne, Stenzel H., Mader, Stolz, Dietl H., Stenzel G., Käser ) nahmen in der Meisterschaftsrunde teil.

Die erste Herrenmannschaft ( Pöschl, Kolibius, Jendrischok, Holzknecht ) erzielt die Meisterschaft in der Tischtennis-Kreisklasse Straubing.

1968

Titelverteidigung der ersten Herrenmannschaft in der Kreisklasse- Straubing mit 34:0 Punkten

Teilnahme an der Verbandsrunde mit 2 Damen-, eine Herren- und 2 Jugendmannschaften.

Die weibliche Jugendmannschaft ( Schmidbauer Edith, Schmidbauer Margot, Hainz Monika) errang den ersten Platz bei den Jugendmannschaftsmeisterschaften des Spielkreises Straubing, die männliche Jugend wurde Dritter.

Die Damenmannschaft ( Elke Bachmeier, Edith Schmidbauer, Margot Schmidbauer ) wurden Niederbayrische Pokalmeister.

1969

Bei den Kreiseinzelmeisterschaften errang Elke Bachmeier den ersten Platz, Adolf Pöschl im B-Doppel den zweiten Platz. Helmut Dietl, Margot Schmidbauer, Karl Hoinkes und Roswitha Altschäffl waren die trainingsfleißigsten Mitglieder der Abteilung.

 

 

Die 70er Jahre : „die Abteilung wächst"
 

1970

Abteilungsleiter 1970-73: Rudolf Hopfner

Der Spieler der 1.Herrenmannschaft Adi Pöschl wird TSV-Vorstand.

1974

Freundschaftsspiel SV Memmingerberg - TSV Mitterfels am 9. März

Neuer Abteilungsleiter wird Reinhard Stolz

1975

Die Herren werden Vizemeister der 2.Kreisliga und steigen in die 1.Kreisliga auf.

Folgende Spieler: Norbert Stenzel, Reinhold Angerer, Helmut Mader, Karl Hoinkes, Adolf Pöschl, Reinhold Stolz, Anton Weber, Helmut Dietl

1976

Beim Tischtennis-Pokalturnier der DJK Straubing belegt eine Herrenmannschaft den 1.Platz

Beim Pokalturnier anlässlich unseres Sport- und Schützenfestes erreichen die Herren ebenfalls den 1.Platz.

1977

Umfangreiche Jugendarbeit des Abteilungsleiters Reinhard Stolz

Ein neues Tischtennistalent macht im Spielkreis Straubing auf sich aufmerksam: Klaus Wiesmüller.

1978

Ilse Weinbacher darf sich erstmals mit dem Titel „Beste Jugendspielerin des Spielkreises Straubing" schmücken.

Unsere Damenmannschaft sorgte in der Bezirksliga für Furore und auch die erste Herrenmannschaft steigt in die Bezirksliga auf.

TT-Abteilung Marktmeister im Schwimmen.

1979

5.Mai: TSV Mitterfels Tischtennispokalsieger in Langquaid. Spieler waren Adolf Pöschl, Klaus Wiesmüller, Werner Knott, Walter Eibl, Helmut Dietl und Josef Groß.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die 80er Jahre : „die Jahre der Erfolge"

1980

Tischtennisabteilung in München beim Turnier „Top 12".

1.Platz beim Pokalturnier der Herren in Mitterfels.

1981

Tischtennisabteilung gewinnt sensationell Mitterfelser Fußballturnier in Bogen ( Edgar Terne, Klaus Dietl, Karl Hoinkes, Adolf Pöschl, Werner Knott, Klaus Wiesmüller, Norbert Stenzel, Helmut Dietl, Willi Bemmerl, Gerd Bechtel ).

Erste Herren 8.Platz in der 3.Bezirksliga Ost, zweite Herren Meister der 2.Kreisliga, Damenmannschaft 8.Platz Bezirksliga.

1982

TT-Abteilung gewinnt erneut Fußball-Hallenmeisterschaft in Bogen.

Aufstieg der 1.Herrenmannschaft in die 2.Bezirksliga (erfolgreiche Spieler: Werner Knott, Dieter Lokotsch, Adolf Pöschl, Klaus Wiesmüller, Toni Weber, Sepp Groß, Uli Stapf )

1983

1.Herrenmannschaft in der 2.Bezirksliga 6.Platz, 2.Herrenmannschaft in der 1.Kreisliga 5.Platz, 3.Herrenmannschaft in der 2.Kreisliga 6.Platz.

1.Damenmannschaft Vizemeister der Bezirksliga, 2.Damenmannschaft 4. in der Kreisliga.

1984

Werner Knott gewinnt die A-Klasse bei den Kreiseinzelmeisterschaften.

1985

Den Turniersieg beim Mitterfelser Sport-und Schützenfest erzielt der TTV Hafner bei einem 8:8 und 20:19 Sätzen gegen den TSV Mitterfels.

TSV Mitterfels erfolgreichster Verein bei den TT-Meisterschaften der Jugend in Wallersdorf ( Christian Lepa, Alfons Viehbacher, Igor Cerny ).

1986

1.Damenmannschaft wird Meister der Bezirksliga Niederbayern West und Vizemeister im Niederbayernpokal.

Klaus Wiesmüller gewinnt das A-Turnier des Spielkreises Straubing.

1987

1.Damenmannschaft Vizemeister Bezirksliga West und 1.Jungendmannschaft Kreisligameister.

1988

Werner Knott gewinnt die A-Klasse, Dieter Lokotsch die B-Klasse beim Kreisranglistenturnier. Die erste Jugendmannschaft wurde ungeschlagen Meister der 2.Bezirksliga ( Igor Cerny, Alfons Viehbacher, Thomas Knott, Christian Lepa ).

Auswahlmannschaft des Spielkreises Straubing spielt gegen die australische Damen-und Herren-Nationalmannschaft.

1989

Mitterfelser Tischtennisdamen werden Bezirksligameister und Niederbayerischer Pokalsieger.

TT-Show des Jahres mit dem erfolgreichsten TT-Spieler der Welt: Guo Yuehua.

Secretin-Show in der Dreifachturnhalle in Bogen begeisterte die Zuschauer.

1.Herrenmannschaft steigt in die 3.Bezirksliga ab, die 2.Herrenmannschaft steigt in die 2.Kreisliga ab, die Jugendmannschaft steigt in die 2.Kreisliga ab.

 

Die 90er Jahre : „die Zeit des Umbruchs"

1990

Die Damenmannschaft steigt aus der Landesliga ab.

TT-Show mit Guo Yuehua und Liang Geliang.

Radltour Passau- Ottenskirchen

Grand Prix der Damen in Mitterfels.

1991

Maria Schmidbauer und Werner Knott gewinnen das Kreisranglistenturnier.

1.Herrenmannschaft wird Vizemeister und steigt erneut in die 2.Bezirksliga Niederbayern auf ( Werner Knott, Walter Liebl, Helmut Dietl, Klaus Wiesmüller, Thomas Knott, Klaus Hilmer ).

1992

Reinhard Stolz gibt die Abteilungsleitung nach 19 Jahren an Helmut Dietl weiter, Abteilungsvize wird Norbert Stenzel.

Erneute spektakuläre TT-Show mit Guo Yuehua und Chen Xinhua.

Abstieg der 1.Herrenmannschaft in die 3.Bezirksliga.

Rückzug unserer so erfolgreichen Damenmannschaft vom aktuellen Spielbetrieb.

1993

2.Abschnitt der Radtour Passau- Wien von Ottensheim nach Wallsee

Freundschaftsspiel gegen Domazlice (Tschechien)

1994

Tischtennisschaukampf mit Chen Xinhua und Jindrich Pansky

Wanderwochenende auf die Rastkogelhütte im Zillertal

Der TSV Mitterfels tritt mit der 1.Herrenmannschaft ( Klaus Wiesmüller, Norbert Stenzel, Helmut Dietl, Klaus Hilmer, Peter Fleckenstein, Igor Czerny ), mit der 2.Herrenmannschaft ( Martin Ehrl, Adolf Pöschl, Igor Czerny, Thomas Rödig, Josef Zollner, Michael Bechtel ), mit der 3.Herrenmannschaft ( Reinhard Stolz, Josef Nickl, Mario Wartner, Christian Wartner ) und mit einer Jugendmannschaft ( Florian Urban, Christian Dietz, Adrian Nowak, Gregor Niedermayer, Christopher Dietl ) den Spielbetrieb an.

1995

35-Jahr-Feier mit Pokalturnier und Ehemaligenturnier

Teilnahme an der 800-Jahr-Feier des Marktes Mitterfels.

1996

Teilnahme an der 70-Jahr-Feier des TSV Mitterfels

Bergwochenende am Rastkogel im Zillertal

Erstmals Teilnahme einer Mädchenmannschaft am Spielbetrieb der Jungen

1997

Teilnahme beim Jubiläumsturnier des TTV Hafner Straubing

1998

Abstieg der 1.Herrenmannschaft aus der 3.Bezirksliga in die 1.Kreisliga

Abstieg der 2.Herrenmannschaft aus der 2.Kreisliga in die 3.Kreisliga

 

1999

Herrenmannschaft ( Klaus Wiesmüller, Norbert Stenzel, Helmut Dietl ) wird Kreis-Pokalsieger und Niederbayerischer Pokalvizemeister.

 

ab dem Jahr 2000 : "mit neuen Erfolgen"

2000

Die erste Herrenmannschaft ( Klaus Wiesmüller, Norbert Stenzel, Helmut Dietl ) konnte den Vorjahrestriumph wiederholen und wurde Kreis-Pokalsieger und niederbayerischer Pokalvizemeister.


2001

Aufstieg der ersten Herrenmannschaft in die 3. Bezirksliga Ost, am Ende der Saison wir der 8.-te Platz erreicht. Die 2.-te Herrenmannschaft spielt in der 3. Kreisliga Straubing, am Ende wird der 3.-te Platz mit Berechtigung zum Aufstieg in die 2. Kreisliga Straubing erreicht.

 


2002

Die Herrenmannschaft wird vom Nikolaus am 22. Dezember mit Dress und Trainingsanzug neu eingekleidet. Dies war nur durch die großzügige Unterstützung der Firmen Stolz Druck und Landgasthof Fischer Veri möglich.

Die erste Herrenmannschaft beendet die Saison 01/02 in der 3.-ten Bezirksliga Ost mit dem 8.-ten Platz und 14:22 Punkten von 10 teilnehmenden Mannschaften.

Die zweite Herrenmannschaft belegt ebenfalls den 8.-ten Platz von 10 Mannschaften mit 11:25 Punkten.

Erstmals seit vielen Jahren nimmt wieder eine Jugendmannschaft ( Brunner Max, Uekermann Benjamin, Suttner Mattias, Sirowatka Stefan und Plöchl Jane ) am Spielbetrieb in der 3.-ten Kreisliga Straubing teil; sie belegt am Ende den 7.-ten Platz von 10 Mannschaften mit 8:24 Punkten.


2003

Die erste Herrenmannschaft belegte in der 3. Bezirksliga Ost den 8. Platz.

Die zweite Herrenmannschaft belegte in der 1. Kreisliga den 9. Platz.

Die Jugendmannschaft wurde Kreismeister in der 3. Kreisliga Straubing und hatte den besten Einzelspieler der gesamten Liga, Benjamin Uekermann, in ihren Reihen.


2004

Die erste Herrenmannschaft belegte in der 3. Bezirksliga Ost den 9. Platz.

Die zweite Herrenmannschaft belegte in der 1. Kreisliga den 10. (und damit letzten) Platz und muss in die 2. Kreisliga absteigen.

Wie schon im Vorjahr wurde die Jugendmannschaft Kreismeister, diesmal in der 2.Kreisliga Straubing. Auch heuer war Ben Uekermann der beste Einzelspieler der gesamten Liga.


2005

Die Jugendmannschaft nimmt in der laufenden Saison 2005-2006 in der 2. Kreisliga SR teil.


2006

Sieg im Kreisfinale des Eckhardt-Pokals durch die Mitterfelser Spieler Wiesmüller Klaus, Stenzel Norbert und Hilmer Klaus . Im Oktober 2006 wurde der langjährige Abteilungsleiter Dietl Helmut verabschiedet. Sein Nachfolger im Amt ist Norbert Stenzel.


2007

Sieg im Kreisfinale des Eckhardt-Pokals durch die Mitterfelser Spieler Wiesmüller Klaus, Stenzel Norbert und Rosniatowski Gerard

TSV Mitterfels ist Tischtennis-Meister

Die erste Tischtennis-Mannschaft des TSV Mitterfels hatte sich für die laufende Saison viel vorgenommen. Spielfreude, Einsatzbereitschaft und Teamgeist brachten am Ende der Saison 2006/2007 den gewünschten Erfolg: Die erste Herrenmannschaft um Spielführer und Abteilungsleiter Norbert Stenzel errang die Meisterschaft in der ersten Kreisliga.

Nach der Vorrunde noch auf Platz zwei gelegen konnte der TSV Mitterfels den bei der Halbzeit führenden TTC Landau noch abfangen und mit 32:4 Punkten klar die Meisterschaft erringen. Wie schon in den Vorjahren hatten die Mitterfelser auch heuer wieder mit Klaus Wiesmüller (30:3 Spiele) den überragenden Einzelspieler der gesamten Spielklasse in ihren Reihen. Der Neuzugang Gerard Rosniatiowski (21:8) war mit seiner druckvollen Spielweise und der überzeugenden Bilanz im vorderen Paarkreuz ein Gewinn für die Mannschaft. Auch das mittlere Paarkreuz mit Norbert Stenzel (20:10) und Igor Czerny (18:10) verhalf der Mannschaft mit seiner Beständigkeit und Erfahrung zur Meisterschaft. Klaus Hilmer (16:4) und Markus Haimerl (11:4) im hinteren Paarkreuz komplettierten den Erfolg der Mitterfelser Tischtennis-Mannschaft eindrucksvoll. Die Doppelpaarung Wiesmüller/Stenzel sorgte mit einer Bilanz von 17:3 zusätzlich für den nötigen Rückhalt auf dem Weg an die Spitze.

Auch der Bürgermeister der Marktgemeinde Mitterfels, Heinrich Stenzel (links), und der TSV- Vorsitzende Adi Pöschl (rechts) freuten sich ob des Erfolges und gratulierten der Meistermannschaft zum Aufstieg in die 3. Bezirksliga Ost.

2009

Erfolgreichste Saison der Tischtennis-Abteilung

Die abgelaufene Saison 2008/2009 war die erfolgreichste Spielzeit der Tischtennis-Abteilung des TSV Mitterfels seit ihrem Bestehen.

Die erste Herrenmannschaft um Mannschaftsführer und Abteilungsleiter Norbert Stenzel wurde mit 30:6 Punkten unter 10 Mannschaften Meister in der 3. Bezirksliga Ost. Gleichzeitig hatte der TSV Mitterfels mit den Spielern Pavel Jasek (33:2) und Klaus Wiesmüller (27:7) die beiden besten Spieler der gesamten Liga in ihren Reihen. Auch die Spieler Gerard Rosniatiowski, Dieter Lokotsch und Igor Czerny sowie die beiden Ersatzspieler Rafael Wisniewski und Markus Haimerl trugen mit Trainingseifer und großer Einsatzbereitschaft ganz wesentlich zum geschlossenen Mannschaftsergebnis bei. Für die kommende Saison hat sich die Mannschaft in der nächst höheren Liga erneut viel vorgenommen und vertraut dabei neben der mannschaftlichen Geschlossenheit auch auf die Spielstärke des Jugendspielers Johannes Wiesmüller, der schrittweise in die Erwachsenenliga eingebaut werden soll.

Auch die zweite Herrenmannschaft erwarb sich als Vizemeister in der 2. Kreisliga mit 27:9 Punkten das Aufstiegsrecht in die 1. Kreisliga. Trotz ständig wechselnder Mannschaftsaufstellung infolge beruflicher Termine mussten sich Mannschaftsführer Benni Uekermann und die Spieler Rafael Wisniewski, Klaus Hilmer, Markus Haimerl, Helmut Dietl, Christopher Dietl, Christian Dietz, Michael Bechtel, Adrian Nowak und Richard Gerl, lediglich dem TSV Bogen (30:6) geschlagen geben. Mit Markus Haimerl (21:7) und der Doppelpaarung Markus Haimerl/Klaus Hilmer (11:0) hatte der TSV Mitterfels dabei große Stützen auf dem Weg zum Aufstieg in seinen Reihen.

Bürgermeister Heinrich Stenzel und TSV-Vorsitzender Adi Pöschl gratulierten der ersten Herrenmannschaft zur Meisterschaft und der zweiten Mannschaft zum Aufstieg. Beide lobten den Teamgeist und die Kameradschaft aller Spieler und wünschten den Mannschaften für den Aufstieg in die 2. Bezirksliga Ost bzw. in die 1. Kreisliga in der kommenden Saison viel Erfolg.

Die dritte Herrenmannschaft mit den Spielern Michael Bechtel, Adrian Nowak, Richard Gerl, Gerd Bechtel, Adi Pöschl, Reinhard Stolz, Mike Albrecht und Mannschaftsführer Nikos Lewandowski erreichten mit 24:8 den dritten Platz in der 3. Kreisliga. Punktgleich mit der TTF Atting als Zweitem verpasste die Mannschaft nur knapp den Aufstieg in die nächst höhere Liga, der damit in der kommenden Saison das erklärte Ziel sein wird.

Die Jugendmannschaft landete mit 3:17 Punkten auf Platz 5 (von 7) in der 2. Kreisliga. Mit 23:2 Spielen war Alex Schwarz der beste Spieler der Mannschaft und gleichzeitig zweitbester der Liga.

Im kommenden Jahr wird die Tischtennis-Abteilung des TSV Mitterfels 50 Jahre alt. Die Planungen für dieses Jubiläum hat Abteilungsleiter Norbert Stenzel bereits in Angriff genommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2010

Im Juni feierte die Abteilung ihren 50.-igsten Geburtstag mit einem Ehemaligen-Turnier und einem Stadlfest im Gürsterstadl ( Zeitungsbericht, Bericht Helmut Dietl, Bilder )