Drucken

Mitterfelser beim TT Kreisranglistenturnier erfolgreich

Zugriffe: 1294

In der Herren-B-Klasse verteidigt der Mitterfelser Rafael Wisniewski seinen Titel


Reiner Eckert gewinnt die Königsklasse - Tischtennis-Kreisranglistenturnier ausgetragen - 33 Teilnehmer in Straubing


(eh) Das traditionell zum Saison­ende bei der TTG Phoenix Strau­hing im Anton-Bruckner-Gymna­sium stattfindende Tischtennis­-Kreisranglistenturnier des Spiel­kreises Strauhing fand wieder gro­ßen Anklang. 33 Akteure kämpften in den vier Klassen um den Titel, die Sieger der jeweiligen Kategori­en erhielten Wanderpokale.

Kreisfachwart für Einzelsport, Norbert Brauner, sorgte mit Unterstützung von Heike Endres für einen reibungslosen Ablauf. Auf 14 Ti­schen wurden die zahlreichen Parti­en ausgetragen. Erstmals wurde die Einstufung der Akteure in den je­weiligen Leistungsklassen durch den "TTR-Wert" vorgegeben. Diese Punktewertung beinhaltet die Ergebnisse der Spieler in den verganenen fünf Jahren - Je mehr Siege ein Akteur vorweisen kann, desto höher seine Spielklasse.

In der Königsklasse, der Herren A, waren sieben Teilnehmer angetre­ten, die im System "jeder gegen je­den" den Kreismeister ausspielten. Hier konnte sich Bayernligaspieler Reiner Eckert von der TTG Phoenix Straubing denkbar knapp gegen sei­nen Mannschaftskameraden Helmut Neudecker mit 3:2 Sätzen in der entscheidenden Partie durchsetzen. Den heiß umkämpften dritten Platz konnte sich ein weiterer Phoenixler, Dirk Kühne, durch das bessere Satz­verhältnis vor Klaus Wiesmüller (TSV Mitterfels) und Peter Kricke (DJK SV Leiblfing) sichern.

Die elf Akteure in der B-Klasse spielten in zwei Qualifikationsgrup­pen mit KO-System. Auch hier gelang es dem Vorjahressieger, dem Mitterfelser Rafael Wisniewski, sei­nen Titel zu verteidigen. Platz zwei ging an Andre Pauli von der DJK Straubing vor Lukas Przybilla (TTC Straubing).

Eine Überraschung gelang Hans­-Peter Krause von der DJK Ratten­berg mit dem Titelgewinn in der Leistungsklasse Herren C. Mit nur einer Niederlage konnte er sich ge­gen sieben Mitstreiter die Pole Posi­tion sichern. Zweiter wurde durch das bessere Satzverhältnis Dirk Saur (TTC Straubing) vor Tobias Schuller (TTG Phoenix Straubing).

Heiß her ging es bei den Gruppen­spielen der acht Akteuren der Her­ren D. Am Ende hatten die ersten drei je 5:2-Siege auf ihrem Konto. Auch hier entschied die bessere Satzdifferenz, wer den Wanderpokal mit nach Hause nehmen durfte. Youngster Simon Ankerl von der TTG Phoenix Straubing hatte das bessere Ende für sich und gewann erstmals die Konkurrenz vor Tho­mas Fleck vom TTC Straubing und Hans-Ulrich Borowiak vom TSV Bogen. Die Ergebnisse im Einzelnen:

Herren A:

  1. Reiner Eckert TTG Phoenix Straubing,
  2. Helmut Neu­decker TTG Phoenix Straubing,
  3. Dirk Kühne TTG Phoenix Strau­bing,
  4. Peter Kricke DJK Leiblfing,
  5. Klaus Wiesmüller TSV Mitterfels.

Herren B:

  1. Rafael Wisniewski TSV Mitterfels,
  2. Andre Pauli DJK SB Straubing,
  3. Lukas Przybilla TTC Straubing,
  4. Andreas Persich TTG Phoenix Straubing,
  5. Manuel Weiß TTG Phoenix Straubing.

Herren C:

  1. Hans-Peter Krause DJK Rattenberg,
  2. Dirk Saur TTC Straubing,
  3. Tobias Schuller TTG Phoenix Straubing,
  4. Johannes Baumgartner TSV Oberalteich,
  5. Reinhard Till DJK SB Straubing.

Herren D:

  1. Simon Ankerl TTG Phoenix Straubing,
  2. Thomas Fleck TTC Straubing,
  3. Hans-Ulrich Bo­rowiak TSV Bogen,
  4. Andreas Sallinger TSV Oberalteich,
  5. Ger­hard Weiß TTG Phoenix Straubing.

Bericht : eh (SR-Tagblatt, 3.5.2011), Bild Leibl