Drucken

Milan Orlowski und Jindrich Panski begeistern mit ihrer Show.

Zugriffe: 805

Abteilungsleiter Norbert Stenzel begrüßte die Gäste und die anwesenden Zuschauer recht herzlich und zeigte sich sehr erfreut, daß es der Tischtennisabteilung gelungen ist, die beste Tischtennisshow der Welt nach Mitterfels zu holen.

Vor knapp 90 Zuschauer zeigen Milan Orlowski und Jindrich Pansky eine hervorragendes Showprogramm daß  das Publikum immer wieder zu Beifallsstürmen hinreißt.

Zu Beginn  durften die Spitzenspieler  Johannes Wiesmüller und Pavel Jasek vom TSV Mitterfels gegen  Jindrich Pansky und  Milan Orlowski jeweils ein Einlagenspiel bestreiten . Da Pansky und Orlowski beide mitspielen ließen, kam es hier bereits zu sehenswerten Ballwechseln, bei denen die beiden Mitterfelser ihre klasse beweisen konnten. Natürlich

hatten beide keine Chance zu gewinnen. Die Zuschauer wurden aber hier schon bestens auf die Show eingestimmt.


Aus ihren großen Sporttaschen ziehen Pansky und Orlowski dann  so manches, was einen normalen Tischtennisschläger ersetzen kann. Neben einem übergroßen und einem sehr kleinen Schläger sind es ein Schuh, eine Pfanne und ein Schnitzelklopfer, mit dem sich die beiden Spieler an die Platte wagen. Dass Pansky mit letzterem selbst Topspin spielen kann, erstaunt das Publikum am meisten. Mit leichtem tschechischen Einschlag erzählen die beiden Ex-Meister so manchen Witz während ihres Aufeinandertreffens. Seinen Körper bringt besonders Pansky ins Spiel ein: Während er mit hundertprozentiger Sicherheit weiter alle Bälle zurückbringt, schlägt er ein Rad hinter der Platte oder begibt sich gleich hinter die Begrenzung des Spielfeldes. Dass man selbst mit dem Kopf, mit dem Schläger vor dem Bauch, auf der Platte sitzend oder gar mit drei Bällen gleichzeitig Tischtennis spielen kann, wird ebenfalls bewiesen. Das Duell gewinnt Jindrich Pansky mit 21 : 18 auch deshalb, weil er den entscheidenden Matchball verschluckt und mit einem verschmitzten Lächeln erst in der Hälfte des Gegners wieder ans Tageslicht bringt.

Die erschienen Zuschauer geizten dabei nicht mit ihrem Applaus und gingen nach dieser tollen Show zufrieden nach Hause.

Zu diesem Event hatte man sich allerdings mehr Besucher der örtlichen Vereine und der umliegenden Tischtennisvereine erhofft. Erfreut war man, daß die Führungsspitze des TSV Mitterfels sowie zahlreiche Gemeinderäte anwesend waren.