Mitterfelser TT-Cracks feiern Pokalsieg auf der Kreisebene

Zugriffe: 569

Kreisvorsitzender Günter Hoch überreicht den Pokal an die Mitterfelser Klaus Wiesmüller, Markus Haimerl und Norbert Stenzel. Foto: Hoch

5:2 gegen Landau II – TTC Landau gewinnt bei Jungen

(eb) Am Samstag fanden in der Landauer Grundschulturnhalle die Pokalendrunden für die Kreisligamannschaften des Spielkreises Straubing statt. Bei den Herren hatten sich mit dem TSV Mitterfels und dem TTC Landau II zwei Erstkreisligisten qualifiziert. Aus der 2. Kreisliga war der SV Wiesenfelden dabei. Mit der Dritten des TTC Wallersdorf komplettierte eine Mannschaft aus der 3. Kreisliga das Teilnehmerfeld.

Im Halbfinale hatte sich der TSV Mitterfels mit dem SV Wiesenfelden auseinanderzusetzen und erledigte diese Aufgaben souverän mit einem 5:0. Das zweite Spiel war ein Nachbarschaftsderby zwischen dem TTC Landau II und dem TTC Wallersdorf III. Hier setzte sich die höherklassige Mannschaft mit 5:1 durch. Somit kam es zum Finale zwischen dem TSV Mitterfels und dem TTC Landau II. Klaus Wiesmüller, Markus Haimerl und Norbert Stenzel setzten sich mit 5:2 gegen die Landauer Klaus Balda, Tim Herrmann und Günter Hoch durch und holten sich somit den Sieg auf Kreisebene. Am Sonntag vertreten die Mitterfels den Spielkreis Straubing auf Bezirksebene in Reisbach.

Bei den Jungen waren der TTC Landau mit zwei Mannschaften, der TTC Wallersdorf sowie die DJK Hafner Straubing qualifiziert. Die Straubinger mussten jedoch absagen, so dass die erste Mannschaft des TTC Landau kampflos ins Finale einzog. Der TTC Wallersdorf hatte keine Mühe gegen die zweite Mannschaft der Landauer und erreichte mit einem 5:0-Erfolg das Endspiel.

In einem spannenden Finale siegten die Landauer mit 5:3 und haben somit die Endrunde auf Bezirksebene erreicht, die am kommenden Sonntag in Train stattfindet.

Bogener Zeitung 14.02.2017