Der ehemalige Sportplatz an der Reinbachstraße in Mitterfels

Zugriffe: 1230

Der ehemalige Sportplatz an der Reinbachstraße in Mitterfels - Entwicklung von Platz und Umfeld seit den 1950er Jahren ( Mitterfelser Magazin 18/2012 )

1949 hatte unser Vater, Textil-Ingenieur Karl Hoinkes, als ehemaliger Tuchfabrikant in Eggerszell wieder mit einer Weberei angefangen. Da damals die Gegend dort noch nicht ans elektrische Stromnetz angeschlossen war, konnten nur ein Webstuhl und andere Maschinen verwendet werden, die sich allein mit Händen und Füßen betreiben ließen. Deshalb nahm unser Vater 1950 gerne das Angebot des damaligen Mitterfelser Bürgermeisters Albert Dietl an, in Mitterfels eine leerstehende Betriebshalle von der Gemeinde zu pachten. Wir zogen also Anfang Februar 1951 nach Mitterfels um, wohnten zunächst im „Pott-Haus“ (damals Bahnhofsstraße 84) und ab Oktober 1951 in dem zur Halle gehörenden Wohnhaus (damals Mitterfels Hs.-Nr. 240, heute Reinbachstraße 6). So konnte ich also von da ab die Geschehnisse auf und um den Sportplatz an der Reinbachstraße aus nächster Nähe miterleben.

Der Sportplatz war damals, in der Zeit um 1950, auf dem Gelände nördlich des Weges zum Hartmannsgruber (heute Reinbachstraße) im oberen Bereich in Ost-West-Richtung angelegt und wurde hauptsächlich für den Fußballbetrieb des TSV Mitterfels genutzt. Im Plan auf dieser Seite ist die Lage dieses ersten Platzes sowie die Lage des zweiten Platzes aus den 60/70er-Jahren dargestellt, eingetragen in einen Lageplan mit der späteren Bebauung des Geländes. Unterhalb des Sportplatzes war freies schwach bewachsenes Gelände und im südwestlichen Bereich direkt über dem Weg die von uns gepachtete Halle.

Einen Eindruck dieses Gebietes zur damaligen Zeit sollen die Fotos von 1953/54 geben (unten und auf der nächsten Seite).