in memoriam Manfred "Mane" Engel

„Ein Fußballer mit Leib und Seele“

Völlig überraschend und unfassbar für uns alle ist am Sonntag, den 28. April 2019 unser Freund, unser ehemaliger Abteilungsleiter und ehemaliger aktiver Fußballspieler „Mane“ Engel verstorben.

Als sich diese schreckliche Nachricht in Mitterfels verbreitet hat, standen vielen unserer Sportkameraden die Tränen in den Augen.

„Mane“, "ein Fußballer mit Leib und Seele“, kam im Jahr 1991 vom SC Kirchroth zum TSV Mitterfels und war sofort in der ersten Mannschaft integriert. Bereits ein Jahr später übernahm er im Alter von nur 30 Jahren das wichtige Amt des Fußballabteilungsleiters. Dieses Amt hat er 21 Jahre lang ehrenwert ausgefüllt.

„Mane“ war nicht nur ein außergewöhnlicher Mensch und Sportler, er hat in unserem Verein auch Zeichen gesetzt.

Den Bau unseres Sportheims beim Freibad 1997 hat er nicht nur geplant und alle Arbeiten organisiert, er war auch bei allen Arbeitseinsätzen immer persönlich vor Ort und hat unglaublich viele Stunden investiert.

Weitere Meilensteine in seiner Amtszeit waren die Installation der Beregnungsanlage am Sportgelände, die Herausgabe einer eigenen Stadionzeitschrift, die Einführung der Christbaumversteigerungen, die Planung der Solaranlagen und die Faschingsbälle mit seiner Band Blue und der vom ihm organisierten TSV-Band.

Mit großem Stolz haben ihn die beiden Aufstiege der ersten Mannschaft, die in seiner Amtszeit erreicht wurden, erfüllt.

„Mane“ hat in unserem Verein nicht nur den sportlichen Erfolg in den Vordergrund gestellt, ihm ging es auch um den Zusammenhalt und die Gemeinschaft der Sportler untereinander. Sport muss auch Spaß machen, das war immer sein Motto.

Auch nachdem er 2013 das Abteilungsleiteramt seinem Nachfolger übergab, hat er unseren TSV häufig bei Spielen verfolgt. Immer wenn er in Rogendorf die Heimspiele der ersten Mannschaft besucht hat, hat man gesehen, dass „Mane“ da „dahoam“ war, bei seine "Buam", wie er immer sagte.

 

Wir haben viel erlebt … 'ne Geschichte, die uns ewig bleibt
Und haben viel gesehen …. dass es gut für hundert Leben reicht

Von dem einen Leben des Manfred Engel durften wir einen Teil mitgehen.

 

Der TSV Mitterfels verliert eine große Stütze seines Vereins,

unsere Gesellschaft verliert eine richtige Persönlichkeit

und viele von uns verlieren einen guten Freund.


Für den TSV Mitterfels e.V.

Stefan Hafner, 1. Vorsitzender

Adolf Pöschl, Ehrenvorstand

Für die TSV Fußball-Abteilung

Johannes Hötzl

 

 

P1000183

P1000186

P1000191