100 Jahre Deutsches Sportabzeichen

Zugriffe: 794

Mittwoch, 31. Juli, 18.00 Uhr im Freibad

Das Deutsche Sportabzeichen, als Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes für überdurchschnittliche sportliche Leistungen, wurde nach sportwissenschaftlichen Erkenntnissen völlig neu konzipiert; dabei geht es nicht um absolute Hochleistungen sondern um die persönliche Leistung als Bestätigung für altersgerechte körperliche Fitness. Der Leistungskatalog basiert auf den vier motorischen Grundfähigkeiten, Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Der Bewerber kann aus den Sportdisziplinen, Leichtathletik, Radfahren, Turnen auswählen; Schwimmen bleibt nach wie vor obligatorisch.

Das bisherige Bayerische Sportleistungs-Abzeichen wurde in das Deutsche Sportabzeichen integriert.

Beim Treffen am 31. Juli ist, soweit erforderlich, die Abnahme der Schwimmleistung möglich. Training und Abnahme sind im Monat August jeweils mittwochs von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr vorgesehen. Vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Alois Bernkopf, Breitensportwart