Techniklehrgang für Dan-Anwärter und Trainer C in Mitterfels

Zusammen mit knapp vierzig weiteren Anwärtern des 1. bis 3. Dan und des Trainer C betraten vergangenen Samstag, 30.04.22, sieben Mitterfelser Judoka zum gemeinsamen Techniklehrgang in Mitterfels die Judomatte.

Im Mittelpunkt des Lehrgangs standen Übungsformen, Theorie sowie Spezialtechnik der ersten Dangrade mit gleichzeitigem Kampfrichterlehrgang. Als Referenten des BJV präsentierten sich Jochen Haucke, Melanie Dietrich und Bernd Röder dabei als erfahrenes, eingespieltes Team und wurden durch die Danprüfer des Bezirks, Hossein Meknatgoo und Michael Höpfl, unterstützt.

Vormittags rekapitulierten die Teilnehmenden zunächst in Gruppen die Aufgaben der und Erwartungen an  Trainer, Kampfrichter und Athleten aus der jeweils anderen Perspektive. Im Anschluss legten Jochen Haucke und Melanie Dietrich die theoretische Basis für das erfolgreiche Training der Übungsformen mit (Uchi-komi) und ohne (Tandoku-renshu) Partner und standen den Judoka bei der praktischen Umsetzung als Ansprechpartner zur Seite. Bernd Röder ging auf Gesten und den Wettkampf aus Kampfrichtersicht ein.

Nach der Mittagspause erarbeiteten die Judoka gemeinsam mit den Referenten Kriterien für die im Shiai gegebenen Wertungen Ippon (höchste Wertung), Waza-ari (zweithöchste Wertung) und Shido (bei kleineren Vergehen). Der restliche Nachmittag widmete sich schwerpunktmäßig der eigenen Spezialtechnik im Rahmen der Danvorbereitung. Betontes Ziel sei es dabei, die eigene Lieblingstechnik und -situation erfolgreich gegen verschiedene Partner und aus variierenden Ausgangssituationen durchzusetzen, dies realistisch zu demonstrieren und die Knotenpunkte zu erklären. Während des Übens erhielten die Judoka vielfach Feedback, sodass sie das weitere Training dieses Prüfungsfachs für die kommenden Danprüfungen mit neuem Input in Angriff nehmen können.

Am Nachmittag bekamen die Judoka zudem unerwarteten Besuch aus den Bereichen Kata und Breitensport durch Heike Betz und Wolfgang Fanderl, welcher für den Rest des Lehrgangs ebenfalls den Athleten mit Rat und Tat zur Verfügung stand.

Danke an die zahlreichen Referenten des bayerischen Judoverbands für den gelungenen Lehrgang und an die Teilnehmenden aus verschiedenen bayerischen Bezirken, die den Weg nach Mitterfels gefunden haben! Es war großartig, so viele Judoka und Referenten in Mitterfels auf der Matte zu sehen!

Text: Marion Vogl

Bilder: Marion Vogl / Heike Betz