Zentrale Blau- und Braungurtprüfung in Mitterfels

in Judo
Zugriffe: 971

Die Judo-Abteilung des TSV-Mitterfels richtete am 2. Oktober in Mitterfels eine zentrale Blau- und Braun Gurtprüfung für ganz Niederbayern aus.

Abteilungsleiter Michael Höpfl (4. Dan) und Prüfer der Prüfung durfte mit Hauptprüfer Hossi Meknatgoo und drei weiteren Prüfungsanwertern die zehn Prüflinge begrüßen. Sieben davon aus Mitterfels ein Teilnehmer aus Deggendorf. Aufgrund der wenigen Prüflinge durften Fabian und Simon Thurner aus Abensberg an dieser Prüfung teilnehmen und ihren weiß-gelben Gürtel machen.

Je nach Kyugrad mussten die Judoka unterschiedlich schwierige Techniken vorführen. Zu Beginn mussten alle Prüflinge ihre jeweils vorgeschriebenen Fallübungen zeigen. Die Grün- und Blaugurte mussten zusätzlich Vorkenntnisse der vorangegangenen Gürtel unter Beweis stellen (Wurf- und Bodentechniken). Anschließend ging es mit Stand- und Wurftechniken für die jeweiligen Gürtel weiter. Die Grün- und Blaugurte mussten ebenfalls noch Würger vorführen. Nachdem alle Prüflinge ihre eingeübten Techniken gezeigt hatten, stellten die höheren Gurte noch ihre Kata vor. Mit dem Prüfungsteil Randori wurde die Prüfung abgeschlossen. Die Prüfer und die Prüfungsanwerter konnten allen Teilnehmern zum neuen Gürtel gratulieren.

Die Prüfungsanwerter waren Franz Thalmeier aus TSV-Mainburg, Wolfram Attenberger aus TG Landshut und Elli Spanier ebenfalls aus TG Landshut. Prüfungsanwerter müssen an 3 Prüfungen darunter eine zentrale Blau- Braun Gürtelprüfung dabei sein um selbtständig Prüfen zu dürfen.

  • Den weiß-gelben Gürtel (8.Kyu) bekam Simon und Florian Thurner aus Abendsberg.
  • Den blauen Gurt (2. Kyu) erreichte Sarah Rabenbauer, Lisa Gürster, Schötz Rebecca, Schötz Cornelia, Schötz Jakob und Six Christoph aus Mitterfels.
  • Den braunen Gürtel (1.Kyu) bekamen Robert Jung aus Deggendorf und Rasul Napkan aus Mitterfels.